Pfingstbotschaft 2018: Heiliger Geist in weitem Land

Gepostet von

Liebe matteas und matteos, liebe Engagierte und Unterstützer,
Heute ist Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes, der zu den Menschen kommt in ein weites Land, offen für die Menschen, die bei uns Schutz gesucht haben und angekommen sind.
In den Tagen der Besinnung und Ruhe möchten wir Sie und uns etwas aus dem alltäglichen Unfrieden herausnehmen und Ihnen statt – immer wieder notwendiger – politischer Statements über die Angriffe aufs Kirchenasyl, den politischen Missbrauch des Kreuzes, die neuen lagerähnlichen Zentren, die vielen falschen negativen Bescheide des Bamf , die nächtlichen Abschiebungen in gefährliche Länder, Worte der Besinnung, Ermunterung und Kraft geben. Die haben uns Mitglieder und Engagierte zu Pfingsten aufgeschrieben, Politiker, Journalisten, Dekane und Dekaninnen, Pfarrer und Pfarrerinnen, Neubürger,
Ehrenamtliche. 32 Botschaften sind es geworden.

Viel Nachdenklichkeit, Erbauung und Freude wünschen wir beim Lesen an den Pfingsttagen und im Urlaub.
Herzliche Grüße,
Stephan Reichel, Kurator und Geschäftsführer