Pressemitteilung: Abschiebung in Lebensgefahr am Nikolaustag

Gepostet von

Morgen mitten im Advent, am Nikolaustag, will  die Bundesregierung wieder nach Afghanistan abschieben gegen alle Warnungen und EinschĂ€tzungen der Sicherheit aus der UN und internationalen Organisationen, gegen den dringenden Rat des frĂŒheren afghanischen PrĂ€sidenten Karsai, der „um Milde“ bittet.  matteo hat dazu die beiliegende PresseerklĂ€rung verfasst.
Wir fordern die verantwortungsvollen  humanitĂ€r und christlich denkenden Menschen in Union und Sozialdemokratie auf, den Abschiebewahn in ein Land im und am Rande des BĂŒrgerkrieges zu stoppen, wenn sie in die neuen Verhandlungen zur  Koalition gehen.
Wir bitten die Kirchen und Bischöfe, sich vor die afghanischen Menschen in großer Not zu stellen, fĂŒr sie einzutreten und sie in Schutz zu nehmen.